• English
  • Deutsch
Zuhause syrischer Flüchtlinge

Libanon

  • Bevölkerungsdichte
    6,23 Mio. Einwohner (2017)
  • Hauptreligion
    Islam
Der Libanon ist ein kleines Land, nur halb so groß wie Hessen. Es liegt westlich von Syrien. Die Einwohnerzahl beträgt nur 6 Millionen und dazu kommen noch etwa 1 Million Flüchtlinge aus dem Nachbarland, die noch immer im Libanon leben.

Aktuelles Libanon

GESCHAFFT! Am Montag, den 14.06.2021, um 15 Uhr ist der Container Richtung Hamburg losgefahren und mittlerweile gut angekommen. 

Die letzten Wochen war hier viel los, da wir die Hilfsgüter, bestehend aus Sommerkleidung und medizinische Hilfsmittel, für die True Vine Church im Libanon sammeln durften, die diese dann im Syrischen Flüchtlingslager verteilen wird. 

Da uns bis zum Schluss das Lager für diese Aktion fehlte, war die Zeit vom Startschuss bis zur Abholung durch die Spedition recht kurz. Dennoch haben sich rund 30 Gemeinden beteiligt! 

Es kamen 950 Kartons zusammen und wir sind sehr dankbar, dass einheitlich an so vielen verschiedenen Orten sich dafür eingesetzt wurde. 

Kleidung wurde verpackt und Rollstühle, Rollatoren, Gehstöcke und andere medizinische Hilfsmittel habt ihr wieder funktionstüchtig gemacht und gereinigt. Tolle Zusammenarbeit – Danke

Möchtest du diese wunderbare Aktion unterstützen und für den Transport spenden?

Dann gerne mit Verwendungszweck “Sommerkleidung Libanon 2021” hierüber:

Nothilfe für Flüchtlinge 2020

Flyer Corona Nothilfe Libanon- Syrien Himmelsperlen International

Nothilfe 2020

„Jesus sagt: Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht und mir geholfen. Was ihr getan habt einem meines Geringsten, das habt ihr für mich getan.“ Matth.25,40

Sie können den syrischen christlichen Flüchtlingen im Libanon auf viele Arten helfen. Vielleicht kennen Sie Jemand, der durch die Mitwirkung bei Einsätzen unterstützen kann?

Einsatz in Zahlé 2017

Fachärzte, Krankenschwestern und Traumatherapeuten Einsatz Himmelsperlen International

Syrische Flüchtlinge im Libanon

Seit dem Ausbruch des Syrienkrieges im Frühjahr 2011 haben die Menschen hier Zuflucht gesucht. Sie kamen zum großen Teil zu Fuß, Familien aus Aleppo, aus Homs, Damaskus und Raqqa. Viele von ihnen haben mit ansehen müssen, wie die Bomben ihre Häuser und Geschäfte zerstörten. Eine große Anzahl Familienangehöriger sind dabei umgekommen. Ehepartner, Eltern, Kinder, Verwandte, Freunde.

Viele Syrer haben alles verloren was sie besaßen. Durch den Krieg oder die Flucht haben viele ein Trauma davongetragen.

Diese Ereignisse konnten sie nicht verkraften, die Bilder haben sich eingebrannt. Ihre Seele ist emigriert, manche Kinder haben ihre Sprache verloren. Die UNHCR hat große Zeltdörfer aufgebaut, Planen, Ölöfen und Matratzen zur Verfügung gestellt. Auch jetzt, nach acht Jahren sind die Flüchtlinge noch da. Sie haben sich aus Matratzen und Sachen vom Sperrmüll notdürftig eingerichtet.